Taufbecken

Gegenüber der Kanzel steht in der rechten Seite des Triumphbogens der achteckige Taufstein.

Ein quadratischer Sockel geht in ein gleichgroßes Achteck über, wobei die Ecken durch Grate überdeckt werden. Das Achteck wiederum trägt einen doppelten Basisring, aus dem ein kurzer vierseitiger Bündelpfeiler hervorgeht. Dieser wird von einem achtseitigen Knospenkapitell mit goldfarbig betonten Röschen und einer angedeuteten Kämpferplatte abgeschlossen.

Wie dieser Unterbau, so ist auch die darauf ruhende, achtseitig konvex ausladende Schale aus hellem Sandstein. Ein vertieftes markantes Profil leitet zur abgefasten, glatten Deckplatte über, die in der Mitte eine Vertiefung für die silberne Taufschale enthält.

Aus funktionalen Gründen wurde vor einiger Zeit der Taufstein ungefähr um eine Stufenhöhe in den Fundamentsockel eingetieft.

 

 

TaufbeckenTaufbecken