Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Türchen Nr. 13

(Hinweis: bei Smartphones besser in der Queransicht)

In unserem Adventskalender 2020 gehen
wir Tag für Tag in ein Haus unserer Gemeinde.

Einzelne Gemeindeglieder oder auch Leiter*innen
von Einrichtungen geben uns einen Einblick in ihr Haus
und zeigen ihre Weihnachtskrippe.

Dazu sagen sie uns, warum diese Krippe für sie
besonders ist und warum sie sich -
bei aller Beeinträchtigung durch Corona -
in diesem Jahr auf Weihnachten freuen.


Der heutige Beitrag ist von Mathilda, einem Mädchen,
das den Evangelischen Kindergarten besucht:

Mathilda erzählt uns die Weihnachtsgeschichte:

"Maria und Josef, mit dem Ochsen und dem Esel,
sind weit gegangen.
Irgendwann hat sie eine Frau gebeten, in den Stall
zu kommen.

Da kommen die Schäfer und Könige zu der Krippe
um zu schauen, die Frau hat überall davon erzählt.

Jesus liegt in der Krippe.
Die Menschen fühlten sich wohl und gemütlich.

Das war für die Menschen ein ganz besonderes Wort.

Pferde und Schafe konnten in dem Stall untergebracht
werden. Sie hatten was zu essen, und die Könige gaben
ihnen sogar zu essen und zu trinken.

Die Schafe haben mit "mäh" gesagt, dass sie sogar
ein bisschen Wolle von denen dürfen,
für den kleinen Jesus."

 

Mathilda

 



zurück