Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Türchen Nr. 4

(Hinweis: bei Smartphones besser in der Queransicht)

In unserem Adventskalender 2020 gehen
wir Tag für Tag in ein Haus unserer Gemeinde.

Einzelne Gemeindeglieder oder auch Leiter*innen
von Einrichtungen geben uns einen Einblick in ihr Haus
und zeigen ihre Weihnachtskrippe.

Dazu sagen sie uns, warum diese Krippe für sie
besonders ist und warum sie sich -
bei aller Beeinträchtigung durch Corona -
in diesem Jahr auf Weihnachten freuen.


Der heutige Beitrag ist von Dorothee C. Pinkhaus
(Leiterin der Bodelschwingh-Grundschule)
:

"Diese Krippe ist für mich wichtig, weil ich mir im Stillen schon
sehr lange eine handgeschnitzte Holzkrippe gewünscht habe und
letztes Jahr habe ich diese unerwartet von meiner Mutter geschenkt
bekommen. Als hätte sie meinen Wunsch erahnt. Das Besondere
daran ist, dass sie von Häftlingen in der JVA Münster geschnitzt wurde.

 

In diesem Jahr freue ich mich auf Weihnachten, weil ich die Weihnachtszeit
sowieso sehr liebe und kaum erwarten kann. In der Schule wird es dann
ruhiger und besinnlicher, die schulischen Anforderungen treten etwas
in den Hintergrund und wir genießen die Zeit mit den Kindern beim
Basteln und Vorlesen. Ich freue mich auf die vielen Kleinigkeiten,
die trotz der Coronabedingungen möglich sind. Auch wenn der
große Familienbrunch und das gemeinsame Singen dieses Jahr
ausfallen, bin ich sicher, dass es wieder ein wunderschönes
Weihnachtsfest werden wird."

 

Herzliche Grüße

Dorothee C. Pinkhaus

 

 



zurück