Startseite

Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit

Mit diesen Worten aus dem Hebräerbrief (13,8) begrüßen wir Sie herzlich auf der Internetseite unserer Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf. Sie stehen als Inschrift hoch über dem Altarraum der Christuskirche. Für uns sind es prägende Worte, die das Zentrum unseres Glaubens benennen und bekennen.

Prägend sind sie auch in dem Sinn, dass wir von diesem Mittelpunkt ausgehend...

Gutes von gestern bewahren wollen (wie zum Beispiel die Christuskirche)...

und gleichzeitig heute für Gottes Gegenwart und Neues offen sein möchten.

Unser Tun und Lassen verantworten wir im Bewusstsein von Gottes Ewigkeit und in der Hoffnung auf die ausstehende Vollendung dieser Welt.

Auf dieser Basis wollen wir fröhlich und sorgfältig in einigen ausgewählten Bereichen beispielhafte Begegnungen ermöglichen, durch die Gottes Liebe veranschaulicht und erfahrbar wird.

 

 


 

Aktuelle Hinweise

Im Rahmen des Treffens des Gemeindebeirats am 22.09.2020 
wurde ein besonderer Dank der momentanen Leitung
unseres Evangelischen Kindergartens für das Engagement in der Corona-Zeit ausgesprochen,
verbunden mit einem herzlichen Gruß und Dank an das gesamte Team der Einrichtung!

v.l.: Sabine Busch, Leitung des Trägerverbundes der Ev. Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Münster,
Sandra Möwes, Kommissarische Leitung
Sandra Fürbach, Stellvertr. kommissarische Leitung
Heide Lünnemann, ab Oktober wieder reguläre Leiterin des Kindergartens
Im Hintergrund: Pfarrer Cornelius Bury

 


Wegen der Corona-Pandemie ist momentan Folgendes zu beachten:

Gottesdienste:   ​


Gruppenleben:

  • Am Montag den 28.09., 19.30 Uhr lädt der Offene Kreis zu einem Vortrag über die Partnerschaft der Kirchengemeinde Gütersloh mit einer tanzanischen Gemeinde ein. Referentin: Frau Weber. Mehr Informationen auf der Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh.

 Mit den besten Grüßen,
Pfarrer Cornelius Bury

 

 

 

 

Zusammenhalten - Brücken bauen (Unser Jahresthema 2020)

Bereits im Herbst letzten Jahres haben sich die Aktiven unserer Gemeinde unser Jahresthema 2020 ausgesucht: "Zusammenhalten - Brücken bauen".

Wer hätte sich denken können, wie relevant diese Motive werden sollten: Eine ganze Gesellschaft, ja Weltgemeinschaft im Alarmmodus aufgrund der Corona-Pandemie. Hier muss sich zeigen, ob und wenn ja, wie der Zusammenhalt wirklich besteht. Unsere Gemeindeglieder sind davon ja genau so betroffen wie alle anderen auch. 

Das Thema hört sich zunächst wie ein Appell an. Das ist es ja auch zum Teil: Haltet zusammen! Macht nicht bei Spaltungsversuchen mit, die unsere Gesellschaft bedrohen. Seid als evangelische Christinnen und Christen an der Seite derjenigen, die Verantwortung für das Ganze übernehmen.

Brücken bauen - das tun Sie, wenn Sie Verbindungen pflegen und herstellen, durch die Menschen aufatmen können. Anrufe, Briefe, Mails, Gespräche vor dem Laden. Als Gemeinde haben wir zusätzlich digitale Brücken gebaut: Gottesdienste aus der Christuskirche als Livestream-Angebot, diese neue Internetseite, viele neue Möglichkeiten, um Sie zukünftig genauer über Angebote der Gemeinde zu informieren und geistlich zu begleiten. 

Auch, wenn es auf dieser Seite "Wir für Sie" heißt, so wird das aber nur dann gesegnet sein, sobald Sie sich daran beteiligen. Es könnte der Eindruck entstehen, als wäre unsere Gemeinde mit ihren Einrichtungen, Gruppen und Projekten stark und vital. Das ist sie, wenn es weiterhin unsere Gemeinde ist. Seien wir im wörtlichen Sinne Christus-Kirche. Durch ihn versöhnt, befreit, geliebt. So werden wir - auch trotz eigener Herausforderungen - frei zum Dienst an Gott und unserem Nächsten. - Lesen Sie also bitte alle Berichte  dieser Internetseite als Landkarte zu Orten, zu denen möglicherweise Sie selbst eine Brücke werden.

 

Unser Jugendtreff @ttic auf Facebook