Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Startseite

Jahreslosung 2021

Wir wünschen Ihnen ein gesegnetes Jahr 2021!

Die Jahreslosung, also der Bibelvers, der als Motto für das ganze Jahr gelten soll, ist zugleich das Jahresthema, das sich unser Presbyterium für die Gemeindearbeit im Jahr 2021 ausgewählt hat.
Dieser Vers von der Barmherzigkeit Gottes, die auch unser Leben und Handeln bestimmen soll, war zudem Thema des ersten Gottesdienstes des Jahres am 3. Januar.


Informationen für den Kindergottesdienst am 17. Januar 2021

Liebe Kinder, 
für den heutigen Kindergottesdienst könnt ihr hier einen Bastelbogen herunterladen.
Damit könnt ihr ein Haus bauen, wie es damals zur Zeit des Alten Testaments vielleicht ausgesehen hat.
Ihr hört heute eine spannende Geschichte,
in der eine Frau in einem Haus wohnt, das sich direkt an einer Stadtmauer befindet.
Was dort Spannendes passiert ist, hört ihr am Sonntag um 11.15 Uhr. 

Bis bald, Euer Kindergottesdienst-Team


Zum Download des Bastelbogens auf diese Zeile tippen:
 




Eine Andacht zu dieser Jahreslosung:

Diese Worte aus dem Lukasevangelium sind also die Jahreslosung für 2021. 

 Barmherzigkeit, keiner weiß genau, was dieses Wort genau bedeutet, es gehört auch nicht zum täglichen Sprachgebrauch, aber jeder weiß, es ist ein gutes Wort. 

Barmherzigkeit klingt nach großen Taten und selbstlosem Einsatz. 

Wie kriegen wir das Wort in unseren Alltag unter, ohne dabei gleich an Mutter Teresa zu denken?

Für mich bekommt es in meinem Leben eine Bedeutung, wenn ich einen Buchstaben verändere. Aus barmherzig wird warmherzig. Wer ein warmes Herz hat, freut sich schnell, sieht die Dinge auf neue Art, entdeckt Dinge, die andere vielleicht nicht sehen, oder übersehen. 

Seid barmherzig. 

Seid warmherzig. In beidem steckt das Wort Herz. Das Herz ist der Lebenspunkt in unserem Körper. Es schlägt, regelmäßig, unermüdlich, und pumpt unser Blut durch unseren Körper, schafft Leben. Wenn wir warmherzig leben, dann ist das genauso. Wir schicken Wärme in diese kalte Welt. Unermüdlich. Das tun wir, wenn wir mit offenen Augen durch unseren Alltag gehen, und uns Zeit nehmen, für das was uns begegnet. Für Menschen, die ich treffe, oft nur im Vorbeigehen. Ich nehme sie wahr, sehe sie an, nehme mir Zeit für einen Gruß und ein Gespräch. Werte meinen Alltag und auch den Tag des anderen auf. Wir wissen alle, wie gut solche spontanen, zufälligen Begegnungen tun können. Manchmal reicht auch ein Lächeln, mit dem ich meine innere Freude weitergeben kann. Das ist der kürzeste Weg und baut eine Brücke zwischen zwei Menschen. 

Das gelingt nicht immer, aber es kann doch eine gute Übung für dieses Jahr werden. Warmherzigkeit ausstrahlen, dass sich Menschen in unserer Gegenwart angenommen und verstanden fühlen. Damit Menschen mit einem guten Erlebnis diesen Tag bestehen können. Und wir genauso. 

Und damit die Welt wärmer wird. 

Auch Gott hat ein warmes Herz, immer wieder beschenkt er uns mit Gutem, mit Dingen, die einem den Tag verschönern. 

Ein Sonnenstrahl in meinem Gesicht, einen Moment der Ruhe mit einem guten Kaffee, und einfach immer wieder Freude, die niemand erklären kann und noch viele andere Dinge, mit denen Gott mir zeigt, dass ich ihm wichtig bin, dass er mich liebt. Das zu erkennen gelingt auch nicht immer, aber

es kann doch eine gute Übung für dieses Jahr werden. Gottes Warmherzigkeit entdecken und sich angenommen und verstanden fühlen. 

Seid warmherzig, wie auch euer Vater warmherzig ist und geht gesegnet ins neue Jahr. 

Sandra Reimann,

Prädikantin und Presbyterin


 

Die Herrnhuter Losung für heute,
 

Informationen zu den Gottesdiensten

Liebe Gemeindeglieder, liebe Leserin, lieber Leser!

Wegen der aktuellen Gesundheitslage feiern wir alle Gottesdienste nur über Internet-Ausstrahlung.
Die Christuskirche steht Ihnen weiterhin - außerhalb der Gottesdienstzeiten - offen.


Rückblick auf die Weihnachtsgottesdienste:

Die fünf Gottesdienste an Heiligabend sowie die Gottesdienste am 1. und 2. Weihnachtstag waren als Direktübertragung über unseren Livestream zu sehen. Wir freuen uns sehr, dass drei dieser Gottesdienste ökumenisch gefeiert werden konnten. 

Ein zusätzlicher bereits zuvor aufgezeichneter Weihnachtsgottesdienst kann ab Heiligabend ständig auf dieser Seite angeschaut werden und so der eigenen Andacht daheim dienen. Das YouTube-Video finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

Wir haben uns entschieden, den Empfehlungen der Landeskirche folgend, auf Gottesdienste in physischer Anwesenheit der Gemeinde zu verzichten. Sie können aber durch die Livestreams ganz sicher von Zuhause aus - mit uns und einander verbunden - Gottesdienst feiern.

 

Resonanz unserer Livestream-Übertragungen

Durch die technischen Möglichkeiten des Livestreams können wir im Nachhinein die Nutzung dieses Angebotes evaluieren.

Man kann dadurch natürlich nur die zugeschalteten Geräte zählen, an denen vermutlich teilweise mehrere Personen zuschauen.

Hier die Zahlen von Heiligabend (maximale gleichzeitig teilnehmende Endgeräte):

24.12.2020:

14.30 = 90

15.45 = 130

17.00 = 160

18.00 = 160

23.00 = 300

 

Zu unseren "normalen" Sonntagsgottesdiensten schalten sich durchschnittlich etwa 45 - 60 Endgeräte zu.

Am ersten Kindergottesdienst des neuen Jahres am 3.1.2021 waren es 20 Endgeräte.

 

Wir freuen uns sehr, dass wir durch diese Technik nun auch im Corona-Lockdown mit der Gottesdienstgemeinde und Interessierten verbunden sein können. 

Nach unserer Einschätzung dürfte die Teilnahme an Heiligabend (insgesamt 840 maximale Zuschaltungen mit vermutlich durchschnittlich 1,2 Personen pro Gerät) bei ca. 1.000 Teilnehmer*innen gelegen haben!

Durch die Aufzeichnung einer Christvesper sind (Stand 7.1.2021) über 100 Aufrufe auf YouTube erfolgt. Durch die Speichermedien (USB-Sticks, DVDs, Audio-CDs) sind zudem gezielt Senioreneinrichtungen und interessierte Gemeindeglieder erreicht worden.

Das Presbyterium sieht sich in seiner Weichenstellung zur Nutzung der digitalen Möglichkeiten seit dem ersten Lockdown zu Ostern 2020 gerade angesichts dieses Befundes bestätigt und weist zudem auf die weiteren Formen des Kontakts und der Interaktion neben dieser Homepage hin, denen sich Pfarrer Bury dienstlich widmet: Instagram (@burycornelius), Twitter (@burycornelius) sowie auf Facebook. Durch den Partner Churchdesk, mit dem auch diese Homepage erfolgreich relauncht werden konnte, nutzen wir nun zunehmend Möglichkeiten der gezielten Kommunikation mit einzelnen Gruppen wie KU3- und KU8-Familien sowie zur internen Kommunikation mit Haupt- und Ehrenamtlichen.


 

Der an Heiligabend aufgezeichnete Weihnachtsgottesdienst kann hier noch einmal angeschaut werden:


Wenn Sie die diakonische Arbeit unserer eigenen Gemeinde unterstützen möchten,
oder einen bestimmten Zweck der lokalen kirchlichen Arbeit unterstützen möchten
weisen wir auf die betreffenden Information zu Spendemöglichkeiten hin, die Sie hier finden (auf Zeilen tippen/klicken).


Die Verlängerung des Lockdowns bis zum 31.01.2021 hat unser Presbyterium in der Sitzung am 9.1.2021 (per Zoom) dazu veranlasst, auch die Gottesdienste bis Ende Januar nur per Livestream anzubieten.

Wenn Sie eine Hausandacht und das Heilige Abendmahl wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt mit einem unserer Pfarrer auf.


Pfarrer Cornelius Bury
Vorsitzender des Presbyteriums der Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf

10. Januar 2021

weiter für Sie da...

Ein gesegnetes Jahr 2021 wünscht Ihnen und Euch
das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf.

Wir halten zusammen - wir bauen Brücken!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten,
können Sie auch das ganz unten befindliche Kontaktformular nutzen.
Wir melden uns dann zurück.


Wir betonen, dass Sie sich weiterhin gerade in diesen Tagen an die beiden Seelsorger der Gemeinde wenden können -auch wenn Sie einfach mal reden möchten.

So erreichen Sie die beiden:

Pfarrer Herwig Behring:
Tel. 02581 2806
Mobil: 0176 22791332
Mail: herwig.behring@ek-warendorf.de

Pfarrer Cornelius Bury:
Tel. 02581 7898418
Mobil: 0176 50313102
Mail: cornelius.bury@ek-warendorf.de

Zu weiteren Seelsorgeangeboten verweisen wir auf die Informationen unten auf dieser Seite.


 

Unser Jugendtreff @ttic auf Facebook