Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Startseite

Unsere Gottesdienste - zur Zeit wieder nur über Livestream...

Wir laden Sie und Euch herzlich ein, unsere Gottesdienste mitzufeiern!

Sie finden sonntags um 10.00 Uhr und anschließend 11.15 Uhr für die Kinder statt.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionszahlen müssen wir Sie und Euch leider wieder auf die digitalen Angebote des Gottesdienstes verweisen.

Weiterhin können Sie nämlich alle Gottesdienste von zu Hause aus im Internet über den Livestream mitfeiern.

Wenn Sie den Livestream neu ausprobieren möchten, klicken Sie einfach zu der gegebenen Zeit auf das Kästchen oben auf dieser Seite. Eventuell müssen Sie den Ton noch extra einschalten und dazu auf das durchgestrichene Lautsprechersymbol tippen/klicken.

 

Himmelsgedanken

(epd-Bild, Foto: Norbert Neetz)

Der Name des Herrn ist ein starker Turm, der Gerechte eilt dorthin und findet Schutz.

Die Bibel: Sprüche 18, 10

Über den Vers, den ich in den Losungen entdeckt habe, habe ich viel nachgedacht und ganz viele Bilder sind in mir wach geworden. Es ist eher meditativ. Aber vielleicht mag sich der eine oder andere auch mit auf dem Weg zum Turm machen und vielleicht entdeckt er oder sie ganz andere Dinge als ich. 

Sturm und Regen herrschen, der Wind peitscht mir ins Gesicht. Es ist kalt, der Weg ist schwer zu gehen. Erschöpfung, Müdigkeit, Unzufriedenheit machen sich in mir breit. Ich möchte irgendwo ankommen, nicht mehr kämpfen, nicht mehr mühsam die Schritte setzen. 
Da taucht ein Turm vor mir auf, so als wäre er schon immer da gewesen. Groß und standhaft. Ich eile darauf zu, ich habe ein Ziel. Die Tür geht ganz leicht auf, ich trete ein und als ich die Tür wieder schließe, ist da warmes weiches Licht. Ich steige die Treppen hoch, langsam und abwartend und betrete das Turmzimmer. "Komm her, ich habe schon auf dich gewartet". Ich stehe da etwas unsicher, mit windzerzausten Haaren, regennassem Gesicht, dem Dreck der Zeit und es wird mir ein Willkommen bereitet. 
Warm wird es. Ich darf zur Ruhe kommen, ich darf erzählen, von dem was ich erlebt habe, was nicht gut war, was mir die Kraft raubt. Mir wird zugehört, die Tränen von den Wangen gewischt. Ich werde verstanden, ich werde hinterfragt, erkenne, was nicht gut war. Ich werde angenommen, meine Wunden werden verbunden, meine Narben und Striemen gepflegt. Ich werde im Arm gehalten. Ich kann mich entspannen, weil ich weiß, dass mir hier nichts geschehen kann. Das Heulen des Windes höre ich nicht, der Regen, der gegen das Fenster prasselt, kümmert mich nicht. Ich darf hier sein. Werde gestärkt an seinem Tisch mit dem Wasser und dem Brot des Lebens. Darf genießen und schmecken. Satt werden.
Ich darf mich ausruhen, auf weichen Kissen, unter warmen Decken, darf wissen, dass ich geliebt bin. Ich in ihm. 
Als ich den Turm verlasse, ist der Regen und der Sturm vorbei. "Aber er wird wiederkommen. Aber dann werde ich da sein, weil ich überall bin." 
Ich habe neue Kraft. Darf dem Leben entgegentreten, darf hinein tauchen. Er in mir. Für immer. 

Sandra Reimann, Prädikantin und Presbyterin

#united4rescue - Informationen zur Initiative


United4Rescue ist das breite Bündnis zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung

Im Zusammenhang der Lichtinstallation an der Christuskirche, mit der wir in der Adventszeit 2020 auf das Bündnis #united4rescue ("vereint für die Rettung") hingewiesen hatten, sind wir als Gemeinde als offizieller Partner dem Bündnis beigetreten und wollen weiterhin auf diese Arbeit hinweisen.

Alle Menschen, die auf ihrem Weg über das Mittelmeer ertrinken, haben Schutz und eine menschenwürdige Zukunft für sich und ihre Familien gesucht. Verfolgung, Krieg, Armut, Unrecht und Klimawandel haben sie dazu gebracht, ihre Heimat zu verlassen. 

United4Rescue ist das breite Bündnis zur Unterstützung der zivilen Seenotrettung. Wir verbinden alle gesellschaftlichen Organisationen und Gruppen, die dem tausendfachen Sterben im Mittelmeer nicht tatenlos zusehen wollen. Durch Spendenaktionen unterstützen wir Rettungsorganisationen, die dort humanitär handeln, wo die Politik versagt. 
Wir sind gemeinnützig und finanzieren uns ausschließlich durch Spenden.

Wir erwarten von den Europäischen Regierungen klare Antworten auf unsere Forderungen: 
I PFLICHT ZUR SEENOTRETTUNG
II KEINE KRIMINALISIERUNG
III FAIRE ASYLVERFAHREN
IV 'SICHERE HÄFEN' ERMÖGLICHEN


Solange die Fluchtursachen nicht wirksam bekämpft werden und staatliche Seenotrettung fehlt, ist sie unsere humanitäre Pflicht.
https://www.united4rescue.com/

 

Auf unserer Website finden Sie auch sämtliche Logos zur freien Verfügung oder über unseren Flickr-Account Bilder von unserem Bündnisschiff: 
https://www.flickr.com/photos/united4rescue/

 

Die direkten Links um zu spenden oder Fördermitglied zu werden: 

https://www.united4rescue.com/jetzt-spenden

https://www.united4rescue.com/foerdermitglied-werden

 

Oder um sich als Bündnispartner zu registrieren (für Organisationen, Unternehmen etc.)

https://www.united4rescue.com/partner-werden

 


 

Wir sind weiter für Sie da...

Ein gesegnetes Jahr 2021 wünscht Ihnen und Euch
das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf.

Wir halten zusammen - wir bauen Brücken!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten,
können Sie auch das ganz unten befindliche Kontaktformular nutzen.
Wir melden uns dann zurück.


Wir betonen, dass Sie sich weiterhin gerade in diesen Tagen an die beiden Seelsorger der Gemeinde wenden können -auch wenn Sie einfach mal reden möchten.

So erreichen Sie die beiden:

Pfarrer Herwig Behring:
Tel. 02581 2806
Mobil: 0176 22791332
Mail: herwig.behring@ek-warendorf.de

Pfarrer Cornelius Bury:
Tel. 02581 7898418
Mobil: 0176 50313102
Mail: cornelius.bury@ek-warendorf.de

Zu weiteren Seelsorgeangeboten verweisen wir auf die Informationen unten auf dieser Seite.


Die Herrnhuter Losungen für heute:

 

Unser Jugendtreff @ttic auf Facebook