Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Startseite

Kindergarten-Fest am Samstag, 21. Mai 2022

Herzlich willkommen zu unserem Kindergarten-Fest!

Feiert mit uns...

50 Jahre Evangelischer Kindergarten in der Pictoriusstraße Warendorf

 

Sich wieder sehen, erinnern 

und staunen, wie es weitergeht!


Wir feiern ab 11.00 Uhr einen Familiengottesdienst auf der Gemeindewiese

"Die Welt mit Kinderaugen sehen"

Hier findet Ihr alle Lieder zum Mitsingen!


Grußworte


Hüpfburg, Caféria, Plaudern, Tombola, Spielen...

Die Einrichtung erkunden - Tag der offenen Tür


16.30 Uhr Kinderkonzert auf der Bühne neben dem Gemeindehaus

Wir freuen uns auf Euch! 

 

Heide Lünnemann, Leiterin des Kindergartens

Maik Hankemann, Vorsitzender des Fördervereins

Pfarrer Cornelius Bury

Unsere nächsten Gottesdienste

 

Sonntag: Rogate, 22. Mai 2022

10.00 Uhr Christuskirche (Pfarrer Bury)

11.15 Uhr Kindergottesdienst, Christuskirche Warendorf (Pfarrer Bury)

 

Ihre Pfarrer Herwig Behring und Cornelius Bury

Vikarin Martha Maria Nooke, Prädikantin Sandra Reimann und das Kindergottesdienst-Team

sowie Ihre Presbyterinnen und Presbyter!


 

Wenn Sie zum Gottesdienst nicht in die Kirche kommen, aber dennoch die aktuelle Kollekte unterstützen möchten,
nutzen Sie doch den Kollekten-Button der Evangelischen Kirche von Westfalen für die Kollekten, die von der Landessynode bestimmt wurden.

An bestimmten Sonntagen werden allerdings Projekte oder Einrichtungen durch unseren Kirchenkreis Münster oder unser eigenes Presbyterium ausgewählt. Wenn Sie gezielt diese unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an die Pfarrer oder das Gemeindebüro. In den Gottesdiensten wird bei den Abkündigungen zu Beginn und im Abspann am Schluss auf den jeweiligen Kollektenzweck hingewiesen.
 

Kollekte online

 

Empfehlung der Redaktion

Einen sehr ansprechenden Beitrag der Nordkirche über die Sicht Jugendlicher aus Deutschland auf den Ukrainekrieg finden Sie hier.

Himmelsgedanken - Mai 2022

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Familie Gottes 

Als Jesus sein Wirken beginnt, bricht er aus seinem bisherigen Leben aus. Gibt seinen Beruf auf und lässt seine Familie zurück. Jesus reist durch die Orte und  viele Menschen scharen sich um ihn.  Er erzählt ihnen von Gott  und vom Himmelreich, das schon jetzt und hier sichtbar sein soll.

Seine Familie ist nicht dabei, nicht seine Mutter, nicht seine Geschwister, die stehen in unserer Erzählung des Markusevangeliums (Kapitel 3) buchstäblich vor der Tür. Sie wollen scheinbar nicht dazugehören, schicken nur nach ihm. Jesus bleibt sitzen und jetzt kommt die, wie ich finde, schönste Stelle dieser Geschichte: Und er schaut, die im Kreis um ihn sitzen, einen nach dem andern an. 

Es ist eine bunt gewürfelte Truppe, die da bei Jesus ist. Männer und Frauen, Kinder, Junge und Alte und vermutlich auch nicht ganz „astreine“ Gestalten.  Jeder bringt seine eigenen  Erlebnisse und Wünsche, aber auch seinen Glauben mit.  Jesus nimmt jeden einzelnen wahr, hat jeden im Blick. Keiner wird übersehen. Jesus nimmt sich dafür Zeit, in diesem Moment ist nichts oberflächlich. Der Blick geht in die Tiefe. Ich sehe ihn förmlich lächeln, weil er auch in jedem das Besondere, das Potenzial sieht. 

Ihr seid meine Familie, sagt er. Ihr seid die, die mir wichtig sind. 

Und wir gehören dazu. 

Auch uns sieht er an. Es ist nicht nur ein flüchtiger Blick, sondern einer, der in Herz und Seele dringt. Ein Blick, der mich erkennt, mit allem, was ich bin. Ich brauche nichts zu sagen, nichts zu erklären. Und ich genieße diesen Blick.

 Ich darf dazugehören. Er möchte mit mir, mit uns dafür sorgen, dass das Himmelreich schon jetzt und hier sichtbar und erlebbar wird. 

Auch wir leben in einer Glaubensfamilie. Das wird für mich immer deutlich, wenn wir beim Abendmahl um den Altar stehen. Egal, wer wir sind, egal, was wir erlebt haben, egal wo wir her kommen, welchen Bildungsstand oder welches Alter wir haben. Der Glaube ist das verbindende Element. Und auch da werden wir gesehen, angesehen, mit einem Blick der mir sagt, dass ich für Gott wichtig bin.

Da ist es vielleicht auch gar nicht so entscheidend, wie unser Glaube aussieht, oder wie wir ihn gestalten. Viel wichtiger und viel schöner ist es doch, dass Jesus an uns glaubt, dass er uns in seiner Familie haben möchte.  

Ich freu mich, dass wir zusammen gehören.

Sandra Reimann

Prädikantin und Presbyerin

 

 

 

Pfarrer Dr. Reinhard Hillmann mit 90 Jahren verstorben

Der frühere Seelsorger unserer Kirchengemeinde Pfarrer Dr. Reinhard Hillmann ist am Palmsonntag im Alter von 90 Jahren in Heidelberg verstorben. Pfarrer Hillmann war von 1975 bis 1978 Pfarrer im Südbezirk.

Wir danken Bruder Hillmann für seinen Dienst und befehlen ihn in diesen Ostertagen der Liebe Gottes an.

Leben wir, so leben wir dem HERRN, sterben wir, so sterben wir dem HERRN.
So ob wir leben oder sterben - wir sind des Herrn.
Römer 14,8

Eine ausführlichere Würdigung folgt noch.

Pfarrer Cornelius Bury
Vorsitzender des Presbyeriums

Aktuelles

Unser neuer Gemeindebrief (Ostern bis Sommer 2022) kann auch hier heruntergeladen werden:

Gemeindebüro nun im Philipp-Melanchthon-Haus

Wegen des Umbaus am Martin-Luther-Haus befindet sich unser Gemeindebüro seit Ende Oktober 2021 vorübergehend im Philipp-Melanchthon-Haus im Norden Warendorfs. Die Adresse ist Pictoriusstr. 19 (zwischen dem Pfarrhaus von Pfarrer Bury und unserem Kindergarten).

Wenn Sie mit dieser Gegend noch nicht vertraut sind: Biegen Sie links vom "Dreibrückenhof" in den Gröblinger Weg und dann in die erste Straße links ab, dort im Wendehammer ist das Ziel.

Telefon-Nummer und Mail-Adressen sind davon natürlich unberührt.

Neuer wöchentlicher Newsletter ist angelaufen...

Die ersten Newsletter des Jahres 2022 sind  erschienen. Wir freuen uns über das Interesse der ersten, die sich dafür bereits angemeldet haben! Momentan (Anfang Februar) werden wöchentlich 170 Newsletter versendet. Er erscheint jeweils samstags um 18.00 Uhr.

Wenn Sie ihn und die folgenden auch direkt per Mail erhalten möchten, können Sie sich hier weiterhin anmelden.

 

Wir sind weiter für Sie da...

Ein gesegnetes Jahr 2022 wünscht Ihnen und Euch
das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Warendorf.

Wir halten zusammen - wir bauen Brücken!

Wenn Sie mit uns in Kontakt treten möchten,
können Sie auch das ganz unten befindliche Kontaktformular nutzen.
Wir melden uns dann zurück.


Wir betonen, dass Sie sich weiterhin gerade in diesen Tagen an die beiden Seelsorger der Gemeinde wenden können -auch wenn Sie einfach mal reden möchten.

So erreichen Sie die beiden:

Pfarrer Herwig Behring:
Tel. 02581 2806
Mobil: 0176 22791332
Mail: herwig.behring@ek-warendorf.de

Pfarrer Cornelius Bury:
Tel. 02581 7898418
Mobil: 0176 50313102
Mail: cornelius.bury@ek-warendorf.de

Zu weiteren Seelsorgeangeboten verweisen wir auf die Informationen unten auf dieser Seite.


Die Herrnhuter Losungen für heute:

 

Bibelarbeit (über Zoom) - montags, 18.00 - 18.45 Uhr

Unser Jugendtreff @ttic auf Facebook