Bereits die ersten Christen sangen in ihren Gottesdiensten Lieder mit Inhalten des Glaubens. Wir Evangelische sind ja doch eher auf das Hören des Wortes ausgerichtet. Deshalb ist die Musik für die emotionale Aneignung des Glaubens ein wichtiger Teil unserer Spiritualität.

Die alten Choräle, wie zum Beispiel "Ein feste Burg ist unser Gott" (Martin Luther), "Befiehl du  deine Wege" (Paul Gerhardt) und "Lobet den Herren" (Joachim Neander), wurden in ihrer Bedeutung für Protestanten schon mit der von Ikonen für Orthodoxe oder von Mariendarstellungen für Katholiken verglichen.

Und auch in unserem Zeitalter sind fast klassische Lieder entstanden, man denke nur an "Von guten Mächten treu und still umgeben" (Text: Dietrich Bonhoeffer). Jüngere können vielleicht noch mehr durch das Neue Geistliche Lied angesprochen werden und ihrem Glauben Ausdruck verleihen. Beispiele dafür sind die Vaterunser-Vertonung "Bist zu uns wie ein Vater" (Hans-Werner Scharnowski) oder "Wo Menschen sich vergessen" (Christoph Lehmann/Thomas Laubach).
 

In unserer Gemeinde erklingt deshalb viel Musik - zum Lobe Gottes und zur inneren Erhebung der Menschen.
 

So gibt es zwei Posaunenchöre, einen in Warendorf und einen in Ostenfelde/Beelen/Westkirchen.

Unsere Organisten begleiten Gottesdienste und geben Konzerte.

Chöre proben in unseren Gemeindehäusern, über die man sich unter Gruppenangeboten informieren kann.

Seit 2018 gibt es außerdem ein jährlich stattfindendes Kindermusical-Projekt.

 

Mehrmals im Jahr finden in der Christuskirche wundervolle Konzerte mit hochrangigen Musikern statt. Ein Highlight ist jeweils das Klavier-Konzert der Freunde und Förderer der Christuskirche Anfang November. Durch eine sehr großzügige Zuwendung für die Förderung der Musik in unserer Gemeinde waren wir in der Lage einen hochwertigen Konzertflügel zu erwerben, der unter anderem hierfür zum Einsatz kommt.

Ankündigungen finden Sie in der Veranstaltungsübersicht oder Sie lassen sich einfach durch unsere Newsletter darauf aufmerksam machen.